Meditation

Die besten deutschen Meditations-Apps // Verlosung

Meditations-Apps

Die vergangenen Wochen habe ich öfter meditiert als sonst. Der Grund: ich wollte möglichst viele Meditations-Apps für euch testen. Inzwischen sind nämlich eine ganze Menge auf dem Markt und es ist nicht ganz leicht, den Überblick zu behalten.
 

Grundsätzlich finde ich Meditations-Apps sehr hilfreich, vor allem, wenn man mit dem Meditieren gerade beginnt.

Oder wenn man sich – wie ich im Moment – schlecht konzentrieren kann, weil man so viele Dinge im Kopf hat.
Sie motivieren dich, dran zu bleiben und du musst dir keine Gedanken machen, wohin dich deine Reise führt. Du folgst einfach den Anweisungen und kannst dich auf den Prozess einlassen.
 
Es gibt Apps, die einem beibringen, wie man meditiert. Die Mediationen starten ganz einfach und bringen dir Schritt für Schritt bei, zur Ruhe zu kommen. Du wirst langsam in die jeweilige Technik eingeführt. Das ist sehr angenehm, weil man mit der Zeit mitbekommt, wie die Meditationen aufgebaut sind und sich schnell entspannt, sobald man die bekannte Stimme hört. Aber es gibt auch Apps, die einfach unterschiedliche geführte Meditationen anbieten.
 

Ich habe mich also auf dem Markt umgesehen und möchte hier einige deutsche Meditations-Apps vorstellen.

 
Ich habe die Apps nach folgenden Kriterien ausgewählt:

 
– Der methodische Hintergrund sollte klar, wissenschaftlich und undogmatisch sein. Die hier vorgestellten Apps kann ich bedenkenlos empfehlen.
– Die App sollte einfach bedienbar sein. Du möchtest morgens nicht dein Hirn bemühen müssen, wenn du die App startest.
– Die Preisstruktur sollte klar und übersichtlich sein. Bei allen vorgestellten Apps gibt es ein paar kostenlose Meditationen, damit du ausprobieren kannst, ob du mit der App klar kommst.
 
Ganz wichtig: Stimme und eventuell vorhandene Hintergrundmusik sollten dir gefallen. So fällt es dir leichter, dich auf die Inhalte einzulassen.
Probiere also gerne unterschiedliche Apps aus, bevor du dich für eine entscheidest.
 
Und: um dir den Sprung ins Meditieren noch einfache zu machen, verlose ich am Ende des Artikels insgesamt drei Gutscheine für je einen Monat freien Zugriff auf die Meditationen von Auszeit Meditation!
 

Hier ist also der Überblick über die Meditations-Apps, die ich getestet habe:

 

Auszeit Meditation

Bei der App Auszeit Meditation findest du gut aufeinander aufgebaute Meditationen, abwechslungsreich und gut gesprochen. Jeden Tag erwartet dich eine neue Meditation, in der unterschiedliche Methoden der Entspannung integriert werden. Ich finde die App ist ein sehr guter Einstieg in das Thema.
 
Für wen: Anfänger aber auch Fortgeschrittene, die wieder in die Meditation einsteigen wollen.
Zeit: 10 Minuten pro Tag im ersten Monat, dann werden die Meditationen etwas länger
App: Schlichtes Design, sehr einfache und angenehme Handhabung
Preis: Die ersten 4 Meditationen sind kostenlos, danach kannst du einzelne Meditation oder Pakete ab 8,99€ /Monat kaufen
Besonderheit: Die App ist sehr umfangreich. Für jeden Tag wurde eine neue Meditation aufgenommen. Insgesamt gibt es also 365 Meditationen – genug für ein ganzes Jahr.
Nähere Infos und Download: auszeit-meditation.de Hier gibt es auch viele nützliche Tipps und Informationen rund um das Thema.
 
 

7 Mind

In dieser App sind jeweils 7 aufeinander aufbauende Meditationen zu einem Kurs zusammengefasst. Insgesamt beinhaltet die App 10 Kurse. Sehr professionell gestaltet und gut gesprochen.
Die einzelnen Sitzungen beginnen mit kurzen Einführungen über das Thema Meditation. Zwischendurch gibt es kleine Videos, in denen Grundlagen (Sitzhaltung, Atmung, etc.) erklärt werden. Rundum gelungen.
 
Für wen: Anfänger aber auch Fortgeschrittene, die sich auf etwas Neues einlassen möchten oder durch die Übungen geführt werden wollen.
Zeit: 7 Minuten pro Meditation.
App: Leicht zu bedienen und sehr übersichtlich. Neben deiner persönlichen Statistik gibt es auch einen 7Minder für regelmäßige Erinnerungen zu mehr Achtsamkeit während des Tages.
Preis: Der Grundlagenkurs mit den ersten 7 Meditationen ist kostenlos, danach kannst du ein Abo für 8,99€/Monat kaufen und hast Zugang zu allen Meditationen.
Besonderheit: Die themenspezifischen Kurse enthalten Meditationen zu den Inhalten Glück, Stress, Gesundheit, Kreativität etc. Jeder Kurs besteht aus 7 aufeinander folgenden Meditationen, die man jeweils eine Woche üben soll. Außerdem findet man in der App freie, kurze Übungen, um Wartezeiten zu überbrücken oder schwierige Situationen zu überwinden (SOS Meditation).
Nähere Infos und Download: 7mind.de

 
 

Meditation easy

30 geführte – unterschiedlich schwierige Meditationen zu verschiedenen Themenbereichen – mit dem Ziel, den eigenen Meditationsstil zu entdecken. Im Gegensatz zu den anderen beiden Apps bauen die Meditationen nicht unbedingt aufeinander auf, sondern man lernt unterschiedliche Meditationsmethoden wie Bodyscan oder Gedankenstille kennen.
 
Für wen: Fortgeschrittene aber auch Anfänger, die unterschiedliche Meditationsmethoden kennenlernen möchten. Eigentlich als 10 Wochenprogramm konzipiert, sind die Meditationen doch recht verschieden und man ist nicht gezwungen, der vorgeschlagenen Reihenfolge zu folgen.
Zeit: Zwischen 13 und 28 Minuten pro Meditation.
App: Auch diese App ist übersichtlich aufgebaut und leicht zu bedienen. Dir wird dein genauer Fortschritt angezeigt. Du kannst also sehen, wann und wie oft du welche Meditation schon gemacht hast.
Preis: Du musst dich registrieren, bevor dir die ersten kostenlosen Meditationen machen kannst. Danach kostet der Zugriff auf 15 der 30 Meditationen 19€ für ein halbes Jahr, der komplette Zugriff auf alle Meditationen kostet 29€/ Jahr.
Besonderheit: Die Stimme. Die Sprecherin arbeitet mit einer besonderen Stimmmodulation. Was mich zuerst irritiert hat, führte dann dazu, dass ich bei den Meditationen regelmäßig eingeschlafen bin. Ausprobieren und selber testen!
Nähere Infos und Download: meditationeasy.de
 
 

5 Minuten Meditation

In dieser App findest du kurze Meditationen für das tägliche Üben. Der Anteil der gesprochenen Anleitungen reduziert sich von einer Meditation zur nächsten. Zeiten in Stille werden nur durch einen regelmäßigen Gong unterbrochen.
Die App beinhalten auch sehr kurze 30 Sekunden Übungen, bei denen du dich zum Beispiel auf das Gefühl in den Händen konzentrierst oder einen Gegenstand achtsam betrachtest.
 
Für wen: Anfänger, die einfach mal ein paar Meditationen ausprobieren möchten.
Zeit: Die Meditationen dauern etwa 5 Minuten.
App: Einfach gestaltet, auf das Wesentliche reduziert und ohne zusätzliche Funktionen. Keine weiteren Informationen zum Thema. Du kannst dir auch bis zu 5 Achtsamkeitserinnerungen pro Tag schicken lassen.
Preis: Es gibt 28 Meditationen für 28 Tage. Die erste Meditation ist kostenlos, dann kannst du einen extra Tag (0,99€), eine extra Woche (2,99€) oder alle Sitzungen (5,99€) kaufen.
Nähere Infos und Download: 5 Minuten Meditation
 
 

Die Achtsamkeits App

Diese App ist keine reine Meditations-App sondern soll einfach helfen, mehr Bewusstsein und Präsenz in den Alltag zu bringen. Die Meditationen werden nach gewünschter Länge ausgewählt. Man bekommt hier also keinen Kurs mit aufeinander aufbauenden Meditationen sondern eher eine Mischung zwischen einer Meditations-App und einem Timer.
 
Für wen: Menschen, die lernen wollen, sich tiefer in der Gegenwart zu verankern, Anfänger und Fortgeschrittene.
Zeit: Bei allen Meditationen kann man einen Zeitraum von 3, 5, 15 oder 30 Minuten wählen. Du kannst die geführten und die stillen Übungen aber auch kombinieren und damit deine eigenen Zeiträume festlegen.
App: Einfach aufgebaute App mit geführten und stillen Meditationen. Auch hier gibt es die Möglichkeit, sich während des Tages Achtsamkeitsbotschafen schicken zu lassen. Eine Statistik zeigt dir, wann und wie lange du meditiert hast.
Preis: Die App kostet einmalig 2,99€. Dafür bekommst du 5 geführte und 4 stille Meditationen (hier erklingt ab und an ein Gong).
Besonderheit: Du kannst zusätzliche Meditationen von bekannten Meditationslehrern (Tara Bach, Jack Kornfield o.ä) zu unterschiedlichen Themen in englischer Sprache zu je 0,99€ erwerben.
Nähere Infos und Download: Achtsamkeits App
 
 

Fazit:

Während es viele englische Meditations-Apps auf dem Markt gibt, war die Auswahl bei deutschen Apps bislang eher mager.
Das hat sich im letzten Jahr aber grundlegend verändert. Inzwischen gibt es für jeden Bedarf eine eigene App und es kommen immer mehr dazu.
 

 

Verlosung:

Rechtzeitig zu den Feiertagen verlose ich 3 Gutscheine für je einen Monat Zugang zur Auszeit Meditation App!
 
Schreibe unter diesen Beitrag einen Kommentar (hier auf dem Blog, nicht auf Facebook), erkläre, warum gerade du einen Gutschein haben möchtest und ich werde bis 15.01.2017 per Los eine(n) Gewinner(in) bestimmen und benachrichtigen!
Der Rechtsweg ist dabei natürlich ausgeschlossen.

 
 
Update 18.01.2017: die Gewinner wurden inzwischen ausgelost und per Mail benachrichtigt!

You Might Also Like

18 Comments

  • Reply
    Caro
    20. Dezember 2016 at 8:12

    Hallo Sabine,

    vielen Dank für diesen Artikel! Ich probiere derzeit auch verschiedene Meditationsformen – gut finde ich auch die Meditationen bei yogaeasy.de, die man in einem kostenlosen Probemonat ausprobieren kann oder die 30-Tage-Meditations-Challenge bei DoYouYoga, die ebenfalls kostenlos zugänglich ist. – Vielleicht noch eine Ergänzung zu deinem Artikel oder interessant für dich zum ausprobieren?

    Sehr gerne würde ich eines der zu verlosenden App-Pakete gewinnen, um ebenfalls noch eine weitere Meditationsform kennenzulernen – denn DIE Form, bei der ich bleiben möchte, habe ich bisher für mich noch nicht gefunden.

    Schöne Feiertage und bis zum neuen Jahr,
    Caro

    • LessWorkMoreZen
      Reply
      LessWorkMoreZen
      20. Dezember 2016 at 8:35

      Hallo Caro, danke für deine Ergänzungen! Du bist bei der Verlosung dabei! Dir auch eine gute Zeit, liebe Grüße, Sabine

  • Reply
    birgit
    20. Dezember 2016 at 8:38

    ich möchte nun den schritt zur meditation wagen und habe mich schon für einen meditationsnachmittag im jänner angemeldet. ich denke mit der zusätzlichen möglichkeit der app wird es mir leichter fallen, mich an das meditieren zu gewöhnen und es in meinen alltag einzubauen.
    würde mich freuen, im kommenden jahr in diesem bereich mehr erfahrungen sammeln zu können.
    lg birigt

    • LessWorkMoreZen
      Reply
      LessWorkMoreZen
      20. Dezember 2016 at 8:44

      Wunderbar Birgit! Wünsche dir alles Gute! Lieben Gruß, Sabine

  • Reply
    Monique
    20. Dezember 2016 at 10:20

    Ich meditiere auch schon länger und probierte auch schon einige Apps aus.
    Deine Liste klingt sehr interessant und ich würde mich sehr über einen Gutschein freuen !!
    Gruß

    • LessWorkMoreZen
      Reply
      LessWorkMoreZen
      22. Dezember 2016 at 16:20

      Das freut mich! Liebe Grüße, Sabine

  • Reply
    Nicole
    22. Dezember 2016 at 14:02

    Liebe Sabine,
    vielen Dank für Deinen Test! In der Tat bin ich bisher hauptsächlich auf englische Meditations-Apps gestoßen. Da ich mich im vergangenen Jahr nicht so viel damit befasst habe, freut es mich zu lesen, dass es inzwischen eine größere Auswahl an Meditations-Apps auf deutsch gibt. Um mehr Kontinuität in mein Üben zu bekommen, wäre eine solche App der perfekte Begleiter für mich. Herzliche Grüße

    • LessWorkMoreZen
      Reply
      LessWorkMoreZen
      22. Dezember 2016 at 16:19

      Liebe Nicole, ja bislang gab es vorrangig englische Apps. Erfreulicherweise ist das jetzt anders! Schöne Grüße! Sabine

  • Reply
    Martina
    1. Januar 2017 at 20:54

    Hallo Sabine,

    micht interessiert das Meditieren schon seit 2 Jahren, aber ich habe noch nicht den richtigen Einstieg gefunden.
    Vielleicht würde es mit der App gelingen. Ich bin bei der Verlosung dabei.

    Liebe Grüße
    Martina

  • Reply
    Martin
    6. Januar 2017 at 9:36

    Hallo Sabine,
    Danke für die tolle Zusammenfassung der apps. Ich würde mich über einen Gutschein sehr freuen, da ich endlich mal wieder mit meditieren anfangen muss. Weniger arbeiten hab ich seit letztem Jahr umgesetzt, jetzt muss Herr Zen noch öfters kommen 🙂
    Liebe Neujahrsgrüße
    Martin

    • LessWorkMoreZen
      Reply
      LessWorkMoreZen
      7. Januar 2017 at 9:39

      Danke Dir Martin! Wünsche viel Glück 🙂 Sabine

  • Reply
    Caroline
    8. Januar 2017 at 20:34

    Liebe Sabine, dein Artikel kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Ich suche etwas im Bereich Yoga/Meditation, um die Konzentration der Kinder zu steigern, um Ihnen den Schulalltag zu erleichtern. Die Beschreibung der 5 Minuten Meditation App hat mich sehr angesprochen. Liebe Grüße, Caroline

    • LessWorkMoreZen
      Reply
      LessWorkMoreZen
      9. Januar 2017 at 8:04

      Liebe Caroline. Da bin ich ja mal gespannt, was deine Kinder zu der Meditation sagen… Finde ich toll, dass du ihnen so früh die Möglichkeit gibst, diese kraftvolle Technik zu lernen. Wie sieht es denn mit dir aus? Möchtest du an der Verlosung teilnehmen? Liebe Grüße! Sabine

  • Reply
    Jutta
    11. Januar 2017 at 23:13

    Toller Bericht und wahnsinnig hilfreich für Einsteiger wie mich. Ich beschäftige mich seit einem halben Jahr mit Meditationen und benötige noch viel Unterstützung und vor allem Führung. Von daher würde ich sehr gerne an der Verlosung teilnehmen. Herzliche Grüße Jutta

    • LessWorkMoreZen
      Reply
      LessWorkMoreZen
      12. Januar 2017 at 9:10

      Danke Jutta! Ja, da können dir die Apps sicher gut weiterhelfen. Klar, du bist bei der Verlosung dabei! Schöne Grüße, Sabine

  • Reply
    Hélène
    12. Januar 2017 at 19:52

    Liebe Sabine,
    letzten Sommer kam ich auf Reha mit Meditation in Berührung. Dieses Thema würde ich gerne vertiefen.
    Liebe Grüße
    Hélène

  • Reply
    Caro
    17. Januar 2017 at 21:07

    Hallo liebe Sabine!
    Hat die Verlosung schon stattgefunden? Wo gibst du denn die Gewinner*innen bekannt? Ich bin doch schon soooo gespannt und weiß nicht, ob ich es nur übersehen habe (?) … 😉
    Viele Grüße,
    Caro

    • LessWorkMoreZen
      Reply
      LessWorkMoreZen
      18. Januar 2017 at 12:20

      Liebe Caro, ja – die Verlosung hat stattgefunden. Die Gewinner wurden per Mail benachrichtigt. Du bist leider nicht dabei. Aber die 4 ersten Meditationen der App sind ja für alle kostenlos. Vielleicht startest du mal mit ihnen und schaust dann, ob du dann weitermachst? Danke, dass du mitgemacht hast! Liebe Grüße, Sabine

    Leave a Reply