Zeit erleben

Stresskiller Akupunkturmatte

Akupunkturmatte

Ich bin einige Zeit drumherum geschlichen und wusste nicht, ob ich sie mir kaufen soll: die Akupunkturmatte. Ausschlaggebend war dann der Tipp von Tim Ferris in seinem neuen Buch Tools of Tintans.
 
Er schwört aus die Matte.
 

Und ich bin neugierig.

 
Also habe ich mich entschlossen und sie bestellt.
Glücklicherweise: denn ich liebe sie!
 
Sie ist die beste Anschaffung der letzten Zeit und ich möchte nicht mehr auf die kleinen Nadelpads verzichten. Über den Jahreswechsel habe ich sie sogar mit in den Urlaub genommen 🙂

 
Denn wenn viel los ist, bekomme ich öfter unangenehme Verspannungen im Nacken und Schulterbereich, die teilweise recht schmerzhaft werden können.
Da kann ich noch so viel Yoga machen, ich werde sie so schnell nicht wieder los.
Jetzt lege ich mich mindestens einmal am Tag auf die Matte – am liebsten vor dem Schlafen gehen.
Die Verspannungen sind dadurch nicht komplett verschwunden – nein, solche Wunder vollbringt die Matte nicht – aber sie werden sehr viel besser.
 
Akupunkturmatte
 
Die Matte besteht aus einen Schaumgummikern und einem Bezug mit über 600 kleinen Stacheln. Ich hab mir ein Set gekauft – eine Matte mit dazugehöriger Nackenrolle.
 
Und klar: wenn ich mich auf die Nadelpads lege ist das erstmal unangenehm aber nach einer Weile habe ich das Gefühl, dass sich mein ganzer Organismus entspannt. Es ist einfach nur herrlich.
Ich bin fast ein wenig süchtig danach.
 
Der Matte werden einige gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben. Einige davon kann ich bestätigen:
 

1. Linderung von Nacken, Schulter und Rückenschmerzen:

Kurz gesagt wird durch den Druck der Nadelpads die Durchblutung des Gewebes gefördert. Durch Reize in den verspannten Muskelfasern werden Verhärtungen gelöst und die Muskeln werden wieder optimal versorgt.
Ich kann das bestätigen: meine Verspannungen sind erheblich besser geworden.
 

2. Gesteigertes Wohlbefinden und Stressabbau.

Stimmt – während ich auf der Matte liege, spüre ich den Empfindungen nach und mein Monkey Mind lässt mich in Ruhe. Und wenn ich die Matte dann wieder einpacke und mich zum Schlafen einrolle, bin ich entspannt wie ein Baby. Grandios.
 
Akupunkturmatte
 
Diese Matte ist sicher nichts für jeden unter euch – aber ich habe tolle Erfahrungen mit ihr gemacht und kann sie nur empfehlen. Wer sich näher informieren möchte findet hier einen ausführlichen Artikel über die wissenschaftlichen Hintergründe und die Studien zur Wirkung der Matte.
 
Ich habe diese Matte bestellt, sie hat kanpp 35€ gekostet. Ich denke aber, dass es keine großen Unterschiede zwischen den Matten gibt.
 
Und? Hast du schon Erfahrungen mit der Akupunkturmatte gemacht? Kannst du uns davon berichten?

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    Juliane
    29. Januar 2017 at 18:19

    Die kommt auf meinen Wunschzettel. Ich kann mir gut vorstellen, Dass mir das gefällt 😊

    • LessWorkMoreZen
      Reply
      LessWorkMoreZen
      30. Januar 2017 at 13:08

      Ja und sag Bescheid, wie du sie findest! Alles Gute, Sabine

  • Reply
    Margitta
    28. März 2017 at 21:47

    Die tägliche Entspannung mit der Akupunkturmatte kann ich mir sehr gut vorstellen. Schaue ich mir demnächst mal genauer an 😉

    • LessWorkMoreZen
      Reply
      LessWorkMoreZen
      29. März 2017 at 17:38

      Liebe Margitta, es ist wirklich etwas Besonderes auf diesen kleinen Nadeln zu liegen 🙂 Lieben Gruß, Sabine

    Leave a Reply